Im August wurde der Vorstand des Fördervereins für die evangelischen Kindertagesstätten Bissendorf
e. V. bei der Mitgliederversammlung zum Teil neu besetzt. Aktuell ist der Vorstand wie folgt formiert: Vorsitzende JaninSchwägerl, stellvertretende Vorsitzende Judith Irion, Pressesprecherin Nadine Wilkes, Kassenwartin Meike Küster und Schriftführerin Katja Wilhelmsen, außerdem Merle Buchholz und André Bleich als Beisitzer.

Beim diesjährigen Kartoffelfest in Wennebostel werden wieder fleißig Waffeln verkauft, um ein deutliches Plus für die Kinder zu erwirtschaften. Der Förderverein freut sich immer über tatkräftige Unterstützung in Form einer Mitgliedschaft.
Der jährliche Mitgliedsbeitrag beträgt 36 € und ist steuerlich absetzbar. Gerne wird eine Spendenbescheinigung
ausgestellt.Auch Spenden sind jederzeit willkommen und steuerlich absetzbar:
Hannoversche Volksbank
IBAN: DE51 2519 0001 0646 0470 00
BIC: VOHADE2H

Ausflug zum Kindertheater ins Gemeindehaus

Ende Juni lud der Förderverein der Kita alle Kinder aus den beiden evangelischen Kitas in Bissendorf zu einer exklusiven Vorführung des Figurentheaters "Die Complizen" ein.

Was ist der richtige Weg einen Konflikt zu lösen? Weglaufen? Reden? Zurück hauen? - Gemeinsam mit Rabe Socke machten sich die Kinder auf die Suche - und genossen die Mitmach-Elemente.

Diese Vorführung ist nur möglich durch das Engagement der eltern des Fördervereines - herzlichen Dank!

Laternenumzug 2018

Auch in diesem Jahr hat der "Förderverein der ev. Kindertagesstätten Bissendorf e.V" den Laternenumzug für Ihre KiTa´s ausgerichtet. 

Unter dem Motto "Wir erleuchten Bissendorf" zogen die rund 150 Kinder mit Familien und Erziehern aus den Einrichtungen des Güldener Winkel, Kranichweg und der Ev. Krippe St. Michaelis in Begleitung des Musikverein Godshorn und der Feuerwehr am 16.11. durch die Straßen. Nach Ankunft an der KiTa Güldener Winkel standen bereits Glühwein, Apfelpunsch und Würstchen zum aufwärmen bereit. Dank der tatkräftigen Unterstützung der Eltern, wurde wieder ein reichhaltiges und abwechslungsreiches Buffet erstellt. An dieser Stelle möchte der FöV nochmal einen herzlichen Dank an alle Buffet-Spender und helfenden Hände vor Ort, sowie an Fr. Geng- Matthiesen für das zur 
Verfügung stellen der Einrichtung, aussprechen.

Die Erlöse aus dieser und den anderen Veranstaltungen kommen direkt den Kindern der Kita St. Michaelis zu Gute.

 

1000,- Euro für die Kitas!

Ein großes Dankeschön der Kinder der evangelischen Kita im Güldenen geht an Katja Wilhelmsen und Janin Schwägerl vom Förderverein für die evangelischen Kindertagesstätten in Bissendorf e.V .: Sie überreichten zwei Schecks von jeweils 500 Euro an die Leiterinnen der Kitas Heike Geng-Matthiesen vom Güldenen Winkel und Heike Eggers vom Kranichweg.
Das Geld wird dringend für die tägliche Portion Obst und Gemüse der Kinder benötigt, die von den Kitas seit 2017 selbst
fi nanziert werden muss. Möglich gemacht wurde die Spende des Fördervereins in Höhe von insgesamt 1.000 Euro durch
zahlreiche Helfer, die im vergangenen Jahr auf verschiedenen Veranstaltungen in Bissendorf Waffeln gebacken und kräftig verkauft haben.

20. September 2018: Figurentheater

Alle Kinder unserer Kitas waren zu einer exklusiven Vorführung des Figurentheaters "Die Complizen" eingeladen. "Das Schaf Charlotte und seine Freunde" - ein Stück über Unterschiedlichkeit und Freundschaft, brachtet die Kinder zum Lachen, lud ein zum Mitmachen - und machte allen Beteiligten große Freude.

Das Baumhaus

Einweihung des neuen Baumhauses

der ev. KiTa im Kranichweg Bissendorf

   

(April 2013) Pünktlich zur Einweihungsfeier des neuen Baumhauses mit Kletteranlage und Balancierbalken in der evangelischen KiTa im Kranichweg Bissendorf zeigte sich strahlend die Sonne am Himmel. Die Kinder hatten die neuen Spielgeräte bereits erobert und sangen zur Begrüßung fröhlich „Immer wieder kommt ein neuer Frühling“ vom Kinderlieder-Autor Rolf Zuckowski. Dabei wurden sie  von zwei Erzieherinnen auf der Gitarre begleitet.

KiTa-Leiterin Heike Eggers begrüßte die zahlreichen Gäste, besonders die Kinder, Eltern, Großeltern, Herrn Pastor Hirschberg und den Förderverein. „Welch‘ ein Schatz, wir haben einen neuen Tummelplatz“ zitierte sie aus einem für den Spielgeräte-Hersteller komponierten Lied, das die Botschaft von Spielen, Musik und Bewegung und natürlich vom Spielplatz transportiert.

Heike Eggers erinnerte an den Beitrag der Kinder an dem Projekt, die im letzten Jahr durch den Verkauf von selbst hergestelltem Ostergebäck 270 € einnahmen und damit den Startschuss für die Finanzierung des Projekts gaben. Sie dankte der TUI Stiftung für 800 €, dem Förderverein für 2.000 €, dem Kirchenkreis Burgwedel/ Langenhagen für 5.000 € Zuschuss aufgrund der bestehenden Eltern-Initiative und der Gemeinde Wedemark für 15.000 € und wünschte den Kindern viel Spaß beim Klettern, Hangeln und Balancieren. Pastor Hirschberg sagte mit Blick auf die neue Spielanlage „Da möchte man selber nochmal Kind sein“ und erntete zustimmendes Nicken.tl_files/wedemark/gemeinden/bissendorf_stmichaelis/bilder/kita/Panorama-Baumhaus_S-Hapke.jpg

Sylvia Günther vom Vorstand des Fördervereins erzählte von der Vereinsgründung im Herbst 2011 und dem ersten großen Ziel, nämlich den Bau des Baumhauses zu unterstützen. Mit den Mitgliedsbeiträgen, der Veranstaltung der Frühlings- und Herbstflohmärkte, der Durchführung des Laternenumzugs und besonders mit dem Verkauf der selbst entworfenen und handbedruckten „WedeKind“-Shirts  rückte dieses Ziel nur ein Jahr nach Vereinsgründung in greifbare Nähe. Im Januar berücksichtigte die Volksbank die Bewerbung des Fördervereins um eine Spende und übergab einen Scheck in Höhe von 1.000 €. Günther dankte dafür den anwesenden Vertretern der Volksbank Herrn Felgner vom BeratungsCenter Mellendorf und Herrn Krumwiede vom ServiceCenter Bissendorf.

Noch im Januar konnten die Bagger anrollen. Die Kinder zeigten mit selbst gestalteten Buchstaben die das Wort „Danke“ ergaben ihre Freude über die neue Attraktion aus Robinienholz. Zur Stärkung hatten die Kinder am Vormittag gemeinsam leckere Pizzabällchen gebacken, es gab Zuckerkuchen, Kaffee und Kaltgetränke. Eltern und Kinder bastelten gemeinsam bunte Windräder, Schmetterlinge aus Pfeifenputzerdraht, pflanzten Sonnenblumenkerne ein und spielten Wikinger-Schach.

In entspannter Atmosphäre wurde bis in den Abend hinein geklönt, geklettert und gespielt.

Sandra Hapke

 

Käppis im Standort "Güldener Winkel"

Tanja Künnmann ( links ) 2. Vorsitzende des Fördervereins mit Kita-Leiterin Heike Eggers bei der Übergabe der neuen Käppis mit den Kindern im Güldenen Winkel. (Foto: Kerstin Sieber)

Keine Chance dem Sonnenbrand

Förderverein verteilt Käppis im

Standort "Güldener Winkel"

 

(Mai 2013) Die Sonne lockt alle Kinder nach draußen. Auch in der KiTa "Güldener Winkel" in Bissendorf spielen und toben die Kinder nach dem langen Winter wieder ausgelassen im Freien herum. Die Sonne hat bereits viel Kraft und das Thema Sonnenschutz steht wieder täglich auf dem Programm. Das noch relativ junge Aussengelände bietet noch nicht in allen Bereichen ausreichend Sonnenschutz, da es keinen alten Baumbestand gibt, wie der Standort im Kranichweg. 

 

Daher verteilte der Förderverein der evangelischen KiTa's in Bissendorf in der letzten Woche an alle Kinder im Standort "Güldener Winkel" zweifarbige Käppis. Die Käppis in leuchtendem Gelb mit orangefarbenem Schirm sind zum Verbleib in der KiTa gedacht und werden von den Kindern mit Namen beschriftet und bemalt. Sie sind täglich im Einsatz und schützen die Kinderköpfe vor zu viel Sonneneinstrahlung. Bei Ausflügen tragen die strahlenden Farben ebenfalls zu mehr Sicherheit im Straßenverkehr bei.

 

KiTa-Leiterin Heike Eggers dankte der 2. Vorsitzenden des Fördervereins Tanja Künnmann, die die Käppis überreichte. Die Kinder freuten sich sehr und tummelten sich nach einem kurzen Fotostopp gut behütet wieder auf dem Aussengelände.