Die Glocke wird läuten

Der erste Spatenstich
Der erste Spatenstich

 - Grundsteinlegung für Glockenturm der Christophoruskirche in Bissendorf-Wietze

Am Sonntag, den 10. Dezember, feierte die evangelische Kirchengemeinde St. Michaelis in der Christophoruskirche in Bissendorf-Wietze die Grundsteinlegung eines neuen Glockenturmes. Im Anschluss an den Adventsgottesdienst wurde die Dokumentenkapsel mit der bisherigen Geschichte dieses ehrgeizigen Projektes im Fundament platziert. 

Im April 2015 wurde das Projekt mit der Vision begonnen, dass auch an der Christophoruskirche wieder eine Glocke für alle hörbar zu den Gottesdiensten ruft und das Leben des Ortes begleitet. Eine Initiative aus Mitgliedern des Christophorusbeirates, des Kirchenvorstandes, der Wietze-Gemeinschaft und des Ortsrates Bissendorf-Wietze hat seitdem unermüdlich um Spenden geworben und Veranstaltungen durchgeführt. „Wir können es schaffen“, zeigte sich Ira Wilkens von Anfang an überzeugt – und freut sich nun auf die lang ersehnte Grundsteinlegung. Mehr als 200 Einzelspenden von Bürgern und Unterstützern des Projektes sind seitdem eingegangen, auch die Initiative edelMut aus Burgwedel ist unter den Förderern. Nach einer Neukonzeption der Planung und durch die großzügige Unterstützung der Anja Fichte Stiftung ist das Projekt nun finanziert.

In dieser Woche wurden alle Vorkehrungen für die sichere Verankerung des Glockenturmes im Fundament getroffen – und der Blick geht schon in den Himmel: Im Laufe des nächsten Jahres wird sich das große Kreuz auf der Spitze des Turmes 10 Meter über dem Boden erheben und eine bronzene Glocke gegossen. „Mit der Grundsteinlegung wollen wir allen Freunden und Förderern des Projektes zeigen, dass wir auf einem guten Weg sind“, blickt Pastor Thorsten Buck voraus. „Dafür sind wir wahnsinnig dankbar, denn ohne diese Hilfe wäre das nicht möglich gewesen.“ So wird für alle sichtbar: Bald wird in Bissendorf-Wietze wieder eine Glocke zum Gottesdienst rufen

Glockenturm-Projekt

Der Glockenturm

Gemeinsam starteten wir vor einem Jahr, im April 2015, mit dem Projekt

„ Gemeinsam ein Zeichen setzen -

Ein Glockenturm für Bissendorf-Wietze“.

Eine Vielzahl an Aktionen wurde seitdem durchgeführt, die nur durch Sie zu diesem Erfolg werden konnten. Im Juni fand bei sommerli-chem Wetter das Jazz- und Grillfest mit Fredo Fleischmann vor der Christophorus-Kirche statt. Zudem besuchten Sie uns auch zahlreich an unserem Stand auf dem Bissendorfer Sonntag an dem unter anderem selbstgemachte Marmeladen und Vogeltränken verkauft wurden.

Ein großes Ereignis an der Christophoruskirche ist immer wieder unserer traditionelles Stoffelfest. In letztem Jahr stand es ebenfalls ganz im Zeichen unseres Glockenturmprojektes.

Der Duft von heißem Glühwein und leckeren Bratwürstchen lockte eine Vielzahl zum Weihnachtsmarkt. Dieser war ein großer Erfolg und wurde, wie alle unsere Aktionen, gemeinsam mit dem Ortsrat und der Wietze-Gemeinschaft durchgeführt.

Für die große Unterstützung die wir bei allen Aktionen erfahren haben und die vielen finanziellen Spenden sagen wir herzlich Danke. Es zeigt uns, dass für viele Bewohner aus Bissendorf-Wietze der Glockenturm als Dorfmittelpunkt von großer Bedeutung ist.

Der finanzielle Grundstock ist gelegt – bereits 1 Meter Glockenturm konnten wir allein mit Ihren Spenden erreichen.

Hoch motiviert gehen wir die Planungen für besondere Spendenaktionen im Jahr 2016 an, damit unser Wunsch nach einem Glockenturm Meter für Meter Realität werden kann.

Vielen Dank für ihre Unterstützung!
Im Namen des Glockenturmprojektes
Ira Wilkens

Wir nehmen Spenden gerne jederzeit an unter:
Evangelische Bank eG
IBAN: DE83 5206 0410 0600 0060 76
BIC: GENODEF1EK1

Stichwort: Glockenturm Bisssendorf-Wietze

 

Anlass-Spende erbringt 1.785,--€

Anstelle eines Geschenkes rief ein Geburtstagskind, das nicht genannt werden möchte, Ende Juli zu einer Anlass-Spende für den Glockenturm auf. 1.785,-- € kamen insgesamt zusammen.

“Dies ist ein großer Schritt für das Glockenobjekt“ so Carsten Heine vom Projektteam. Wir würden uns freuen, wenn mehr Menschen dieser Idee folgen und bei Jubiläen anstelle von Geschenken zu Spenden für den neuen Turm aufrufen.

 

Bei Fragen rund um das Thema „Anlass-Spenden“ wenden Sie sich bitte an Ira Wilkens unter (05130) 8831 oder

ira.wilkens@gmx.net

(10/2016)