Nachbarn helfen!

Kirchengemeinden und Freiwilligenagentur initiieren Hilfen beim Einkauf

„Nachbarn helfen“ - Kirchengemeinden und Freiwilligenagentur koordinieren Einkaufsdienste in der Wedemark

Evangelische Kirchengemeinden und die Freiwilligenagentur in der Wedemark rufen angesichts der Situation rund um die Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 zur Nachbarschaftshilfe auf. „Schauen Sie nach Ihren Nachbarn, insbesondere nach älteren Personen und denen, die zur Risikogruppe gehören“, betonen Daniel Diedrich von der Freiwilligenagentur und Pastor Thorsten Buck.

Direkte Hilfe für Betroffene soll durch die Initiative „Nachbarn helfen“ vermittelt werden. Mit Einkaufsdiensten und Apothekengängen soll Menschen, die wegen der Vorsichtsmaßnahmen rund um den Coronavirus ihre Wohnungen nicht mehr verlassen können, geholfen werden.  „Wer zur Risikogruppe gehört oder wegen einer Vorerkrankung belastet ist, sollte sich momentan keinen zusätzlichen Risiken aussetzen“, beschreibt Sabine Vens-Cappell aus Elze den Grund für die Initiative. Bei einer Telefonkonferenz der Pastor_innen wurde daher  vergangene Woche nicht nur über die Konsequenzen der Coronavirus Pandemie für die geplanten Gottesdienste der Kirchengemeinden beraten, sondern auch überlegt, welchen positiven Beitrag die Gemeinden in dieser Situation leisten können.

Das Angebot ist untereinander abgestimmt und wird an den Orten in jeweils eigener Verantwortung durchgeführt. Bei einer ersten Anfrage im Internet und unter den Ehrenamtlichen der Kirchengemeinden meldeten sich zahlreiche Wedemärker, die bereit wären, sich für diese spontane Aktion einzusetzen. Auch weitere Helferinnen und Helfer können sich bei den angegebenen Telefonnummern melden.

Wer für Einkäufe, Apothekengänge und Besorgungen des notwendigen persönlichen Bedarfs diesen Dienst in Anspruch nehmen möchte, wendet sich bitte an die Verantwortlichen vor Ort. Dort wird die „Einkaufsliste“ aufgenommen, Freiwillige erledigen dann den Einkauf. Nach telefonischem Kontakt werden die Einkäufe dann nach Hause geliefert. Dies kann auch ohne persönlichen Kontakt an der Haustür geschehen – genauere Erklärungen dazu gibt es telefonisch.

So erreichen Sie die Verantwortlichen:

  • Bissendorf und Umgebung: Kirchengemeinde St. Michaelis – Telefon 05130 8770
  • Brelingen und Umgebung: Kirchengemeinde St. Martini – Telefon 05130 584175
  • Elze und Umgebung: Kirchengemeinde Elze – Telefon 05130 2922
  • Mellendorf und Umgebung: Freiwilligenagentur Wedemark – Telefon 05130 9744511
  • Resse und Umgebung: Kirchengemeinde Kapernaum – Telefon 05131 7017730

Zurück